12.07.06

Technische Universität München

 

 

In der Fakultät für Physik der TU München ist eine

 

W2-Professur für Theoretische Physik,

Fachrichtung Elementarteilchenphysik

 

zum 1. April 2007 zu besetzen.

 

Die zukünftige Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll in der Lehre das Fach Theoretische Elementarteilchenphysik vertreten. Bevorzugte Forschungs­schwerpunkte sind Physik jenseits des Standardmodells, insbesondere Quark- und Neutrino-Physik und Modellentwicklung auf der Grundlage der Eichtheorien. Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den theoretischen und experimentellen Gruppen im Physik-Department, dem Maier-Leibnitz-Laboratorium und zukünftigen Forschungsverbünden wie z.B dem Exzellenzcluster Origin and Structure of the Universe’ und dem Transregio Sonderforschungsbereich 'Neutrinos and Beyond' wird erwartet.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder Nachweis gleich­wertiger wissenschaftlicher Leistungen, die auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereiches erbracht sein können. Bewerberinnen oder Bewerber dürfen zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von der Altersgrenze können in dringenden Fällen zugelassen werden (vgl. Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die Technische Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Publikations­liste einschließlich ausgewählter Sonderdrucke) werden bis zum

 

1. Februar 2007

 

erbeten an den

Dekan der Fakultät für Physik der TU München, James-Franck-Straße, 85748 Garching.

 

 



English version